Lingy-Hop & Swing

Schön, ein Kind der 50er Jahre gewesen zu sein!

Schön, ein Kind der 50er Jahre gewesen zu sein! (... und was Elvis für mich war) Ich bin ein Kriegskind - geboren im Jahre 1943. Die 50er Jahre waren für mich schon ganz früh und wahnsinnig intensiv die Zeit von Elvis Presley! Eben die Zeit des Rock'n Roll. Dieser Elvis Aaron Presley, geboren am 8. Januar im Jahre 1935 in East Tupelo im Staate Mississippi war - und ist - der Held meiner späten Kindheit, meines anschließenden Teenagerlebens - und ist es auch heute noch!

Schön, ein Kind der 50er Jahre gewesen zu sein!
Bild: Schön, ein Kind der 50er Jahre gewesen zu sein!

Schon früh sang Elvis im Chor der Kirche

Die Familie besuchte regelmäßig den Gottesdienst und dort fiel Elvis' Stimme bereits auf.

Mit 10 Jahren wurde er auf Initiative seiner Grundschullehrerin zu einem Radio-Talentwettbewerb zugelassen. Er belegte mit seinem a-cappella-Vortrag einen so guten Platz, dass ihm sein Vater zur Belohnung die erste Gitarre schenkte. Seine frühe Begeisterung zur Gospelmusik ließ ihn regelmäßig afroamerikanische Gottesdienste besuchen. Nach dem Familienumzug nach Memphis/Tennessee konnte Elvis die dortige Highschool besuchen und er und sein Leben begannen sich langsam zu verändern. Optisch begann die Veränderung mit auffälliger Kleidung im afroamerikanischen Stil. Wenige Zeit bevor Elvis Presley 1953 seinen High-School-Abschluss bestanden hatte, belegte er bei einem Talentwettbewerb seiner Highschool mit einer Gesangsdarbietung den ersten Platz.

Musik spielte in diesen Jahren nach dem Krieg eine große Rolle

Die 50er Jahre war die Zeit, in welcher in meiner Heimat der Schmusesänger René Carol mit seinem Schlager Rote Rosen, Rote Lippen, Roter Wein viele Frauen in Deutschland betörte. Die blonde Schwedin Bibi Johns begann mit ihrer Bella Bimba in Deutschland eine große Karriere. Weniger lustig dagegen war der Arbeiteraufstand am 17. Juni 1953 in Berlin. Dass der Diktator Stalin starb, nahmen die meisten Menschen mit Erleichterung auf. Und dann begannen in den USA Bill Haley & His Comets mit Crazy Man ihren Weg in die Welt der Rock ´n Roll-Musik - und wie! Zur gleichen Zeit waren aber u.a. auch Frank Sinatra, Perry Como, Eddie Fisher und Nat King Cole beachtliche Größen in der amerikanischen Musikszene.

Auch Elvis startete in atemberaubendem Tempo los!

Während ich noch in der Volksschule meine Lieblingsfächer Rechnen, Erdkunde und Deutsch paukte, um nach meines Klassenlehrers Aufmunterung nach der Volksschule auf ein Gymnasium zu wechseln, verdiente sich Elvis - mit 18 - sein erstes Geld, um in einem professionellen Aufnahmestudio eine von ihm gesungene Schallplatte aufzunehmen. Diese schenkte er seiner Mutter zum Geburtstag. Zu dieser Zeit jobbte er als LKW-Fahrer.

In seiner Freizeit konnte er sich bereits mit Live-Auftritten anlässlich Schüler-Partys und auf Feiern von Collegestudenten in der Umgebung von Memphis einiges an Dollars dazu verdienen. Wenig später war mit seinem Titel That's All Right der wohl erste Rockabilly-Titel in der Geschichte geboren. Es ging immer schneller weiter. Bei der Plattenfirma Sun Records entstanden in den Jahren 1954/55 weitere, bis zum heutigen Tage sehr bekannte, Aufnahmen Elvis Presleys.

Ein Plattenvertrag mit RCA Records war die Folge.

Und da war auch schon Colonel Tom Parker dran beteiligt, der bis 1977 sein Manager wurde. Mit den folgenden Titeln wie u.a. Heartbreak Hotel, Hound Dog, Don't Be Cruel , Teddy Bear und Jailhouse Rock wurde er in diesen Jahren zum King of Rock `n Roll! Seine schon fast erotisch-dynamische Bühnenshow, vor allen Dingen das rhythmische Hüft- und Beckenkreisen, war Grund für Begeisterung - aber auch für tumultartige Szenen.

Mich konnte das alles nicht erschüttern!

Ich saß meine 8 Jahre Volksschulzeit ab. Denn ein Übergang aufs Gymnasium war aus finanziellen Gründen für mich in dieser Zeit nicht möglich. Aber ich hatte ein wunderbares Teil zu Weihnachten bekommen: Ein Koffer-Plattenspieler mit den neumodischen kleinen 45 min-Vinyl-Schallplatten und sogar einem Song von Elvis Presley. Was störten mich Nachbarn die sich über die Lautstärke von Jailhouse Rock bei meinen Eltern beschwerten? Diese Musik war lange Zeit mein einziges Vergnügen.

Ja auch Bill Haley & His Comets waren dabei

Zunächst mit Rock around the Clock oder See You Later, Alligator. Die Medien stuften diese Band und ihre Musik zunächst unter "Krawallmacher, Radaumusik und nur für die neuen Halbstarken" produzierten Songs ein. Sie entsprachen bei den "normalen" Leuten nicht der Vorstellung von Moral und Disziplin. Der Rock `n Roll wurde als Ausdrucksform der Jugend-Rebellion dieser Zeit gesehen. Bei seiner Tournee in Old Germany kam es dann zum Eklat. Die Ausschreitungen im Berliner Sportpalast waren der Höhepunkt, wo Bill Haley & His Comets wegen einer Saalschlacht das Konzert abbrechen und sogar blitzschnell von der Bühne verschwinden mussten. Auch die damaligen - auch musikalischen - Jungstars in Deutschland, Peter Kraus und Cornelia Froboess, welche diesen Rock `n Roll-Star aus der ersten Reihe hören und sehen wollten, mussten das Weite suchen. Doch wenig später hatte auch Bill Haley den Rock `n Roll weltweit etabliert und auch verkommerzialisiert. Im Herbst des Jahres 1955 begegneten sich Elvis Presley und Bill Haley zum ersten Mal persönlich. Der 20-jährige Nachwuchsstar konnte sich daraufhin einer Tournee mit Bill Haley anschließen.

Elvis Presley

Meine Nr. 1 war jedoch immer noch und immer mehr: Elvis.

Ich musste statt meines "Höhere-Schule-Wunsches" nun eine Lehre als Industriekaufmann (ja, -mann, so hieß das früher noch!) absolvieren. Inzwischen war Love Me Tender mein Lieblingssong von Elvis. Der Song war leise, zärtlich und durchaus romantisch. Ich kann mich heute nicht mehr erinnern, wie und wo ich es erstanden habe: Das silberfarbene Halskettchen mit einem Amulett mit Elvis-Bild. Mancher - auch meine Eltern - lächelten über dieses Schmuckstück. Ich stand dazu, meinen Schwarm an meinem Hals zu tragen. Und er sah ja so gut aus - in seiner Jugend. Das änderte sich später! Dieser dunkelhaarige, junge, smarte Sänger war hübsch! Mit seinen dunklen Augen, dem schönen Mund und seiner Haarpracht wirkte er schon fast indianisch - kein Wunder, war doch seine Ururgroßmutter eine Cherokee.

Und das Ende dieses turbulenten Jahrzehnts bescherte mir auch wieder Musik.

Und zwar in der Gestalt eines jungen und gutaussehenden Mannes, Typ Elvis Presley. Er war musikalisch, spielte Trompete und Gitarre - nur singen konnte er nicht. Mit dieser Begegnung war aber auch die unbeschwerte Zeit der 50er Jahre schon vorbei!

Zwei Ereignisse in späteren Jahren hielten die Erinnerungen an Elvis wach

Elvis Presley lebte von 1958 bis 1960 zur Zeit seines Militärdienstes in Friedberg und Bad Nauheim. 1958 durfte ich mit meinen Eltern meinen Großvater bei einem Kuraufenthalt in Bad Nauheim besuchen. Elvis war zwei Tage vorher in Friedberg angekommen. Ich, der ihn verehrende Teenager, glaubte dort sogar seine Aura zu spüren...

Bei einem weiteren Besuch Bad Nauheims im Jahre 2001 durfte ich in der Villa Hotel Grunewald wohnen. Vier Monate hatten Elvis und seine Familie in seiner Friedberger Zeit dort gewohnt. Als ich morgens den Frühstücksraum des Hotels betrat, wurde ich mit dem Elvis-Song Love Me Tender begrüßt. Die damalige Eigentümerin Frau Issberner-Haldane war noch mehr Fan von Elvis als ich...


Bilder
Namensnennung Bestimmte Rechte vorbehalten von f/queridoelvis
Copyright Alle Rechte vorbehalten von @terminator@


Letzte Änderung: 18.05.2018

Erfahrungen mit Schön, ein Kind der 50er Jahre gewesen zu sein!

Es liegen uns leider noch keine Bewertungen oder Erfahrungen vor. Mache den Anfang! Du bleibst dabei anonym. Teile Deine Erfahrungen und hilf damit anderen. Vielen Dank!

Hinterlasse Deine Erfahrungen mit "Schön, ein Kind der 50er Jahre gewesen zu sein!"

Sei fair und höflich. Unangemessene, falsche oder beleidigende Bewertungen werden nicht akzeptiert und gelöscht.