Lindy Hop & Swing
50er Jahre

Retro Kleider - Mode der 20er, 40er und 50er - das Vintagemädchen

In der heutigen Zeit ist die Mode schnelllebig. An den Modetrends, die es früher gab, konnte man die Lebenseinstellung der Menschen und die Zeitgeschichte ablesen. Dies ist heute nicht mehr so einfach möglich. Kleidung sollte so gewählt werden, dass sie das eigene Lebensgefühl widerspiegelt. Erstaunlich ist, dass die großen Modetrends von früher heute ein Comeback erleben. In den 50er Jahren war Kleidung ein wichtiger Aspekt, da mit der Kleidung die Einstellung und Hoffnung der Menschen zum Ausdruck gebracht wurde.

Die 50er Jahre - die Zeit von Jeans und Petticoat

Die 50er Jahre waren das Zeitalter der Jukebox und des Wirtschaftswunders. Im Bereich Mode standen Klasse und Eleganz im Vordergrund. Auf Benehmen und Anstand wurde Wert gelegt. An der Kleidung konnte man den finanziellen Status einer Person ablesen. Idole dieser Zeit waren unter anderem James Dean, Hildegard Knef und hauptsächlich Marilyn Monroe. Marilyn Monroe prägte die damalige Generation und hat bis heute Einfluss auf viele Menschen. Ebenso hatte die Musik der 50er Jahre Einfluss auf die Mode und liegt noch heute im Trend. Die 50er Jahre waren die Zeit des Rock'n'Roll. Frauen trugen Petticoat-Kleider und Blusen, die bauchfrei waren. Bei den Männern war der Hut Mode und man(n) trug Jeans. Heute kann man sich die Jeans nicht mehr wegdenken. Sie ist klassisch, kann aber auch sehr schick sein. Auch der Bleistiftrock kam in den 50ern in Mode. Dabei handelt es sich um ein beliebtes und zeitloses Kleidungsstück.

50er Mode für Frauen

  • Petticoat-Kleid
  • Bleistiftrock
  • bauchfreie Bluse
  • Cateye-Brille

50er Mode der Männer

  • Hut
  • Jeans

Das Vintage-Mädchen richtig gestylt

Vintage ist jedem ein Begriff. Man sollte wissen, wenn man sich für die Vintage-Mode interessiert, was Vintage wirklich ist und wie man Vintage-Mode richtig einsetzt. Besonders beliebt ist die Vintage-Kleidung bei Frauen ab 40. Bei diesem Modetrend ist aber Vorsicht geboten. Vintage-Outfits können ungewollt alt und bieder machen. Es ist wichtig, die Kleidungsstücke zeitgemäß zu kombinieren.

Vintage-Kleidung auf alt getrimmt oder ein echtes Kleidungsstück?

Es ist nicht alles Vintage, was nach Vintage aussieht. Ein echtes Vintage-Stück wurde von einem bekannten Designer der Epoche entworfen. Diese Kleidungsstücke sind mindestens 20 Jahre alt. Bekannte Namen sind Prada, Gaultier, Valentino, Versace, Chanel und Dior. Solche Designerstücke sind teuer und selten. Mit etwas Glück kann man echte Vintage-Stücke auf einem Flohmarkt finden. Es gibt aber auch spezielle Vintage-Shops.

Retro oder Vintage?

Zwischen Retro und Vintage gibt es entscheidende Unterschiede. Häufig werden die Begriffe falsch verwendet. Vintage-Kleidung wurde in den 20er bis 50er Jahren hergestellt. Retro-Kleidung hingegen wird in der heutigen Zeit produziert und orientiert sich in den Bereichen Farben und Form an originaler Vintage-Kleidung. Die Frage ist, ob das Kleidungsstück alt ist, oder nur so aussieht.

Vintage der Zukunft

Für viele Liebhaber sind die beliebten Kleidungsstücke aus der Vergangenheit nicht bezahlbar. Bei den heutigen Modeikonen lassen sich schöne Retro-Stücke finden. Vintage der Zukunft sind übrigens die Kleidungsstücke von heute. Am wichtigsten ist, dass die Kleidung zum eigenen Stil passt und gefällt. Im eigenen Kleiderschrank haben sicherlich einige Stücke "Vintage-Potenzial". Dazu gehören zum Beispiel ein kleines Schwarzes, Blazer und Burberry-Mäntel. Der Burberry-Mantel ist etwas für Vintage-Sammler und ein echter Klassiker.

Vintage-Sammler

Wer Vintage der Zukunft sammeln möchte, sollte seinen Fokus auf Kleidungsstücke legen, die unabhängig von der eigenen Größe sind. Gut eignen sich Schmuckstücke, Taschen und Seidenfoulards. Auch Mäntel und Jacken sind beliebte Sammelstücke.

Mode der 50er aus Omas Kleiderschrank

Viele ältere Menschen haben noch typische Kleidungsstücke aus den 50ern im eigenen Kleiderschrank. Jüngere Leute können sich in Omas Kleiderschrank umschauen. Dort findet sich sicherlich das eine oder andere Vintage-Stück. Diese Kleidungsstücke liegen total im Trend. Vintage-Mode ist angesagt. Das Kleidungsstück muss nur richtig in Szene gesetzt werden.

Regeln für den zeitgemäßen Vintage-Look

Es ist wichtig, die Vintage-Mode richtig in Szene zu setzten, damit man zeitgemäß gekleidet ist. Einige Regeln sollten beachtet werden. Im Gesamtlook sollte möglichst nur ein Vintage-Teil vorhanden sein. Es ist darauf zu achten, dass man keinesfalls Teile aus unterschiedlichen Epochen kombiniert. Am besten ist es, sich für ein Jahrzehnt zu entscheiden. Auffällige Vintage-Stücke sollten mit schlichten und klassischen Kleidungsstücken der heutigen Zeit kombiniert werden. Zu einem Vintage-Stück sollten weitere moderne Kleidungsstücke getragen werden.

Vintage-Kleidung kombinieren

  • Stilbruch mit rockigen und modernen Kleidungsstücken
  • Kombination mit puristischen und edlen Kleidungsstücken
  • spielerisch mit viel "Bling-Bling" in Szene setzen

Fazit

Die Mode der 50er wird durch Dreiviertelhosen, Bleistiftröcke, Karos und schmale Oberteile bestimmt. Ungesäumte Nähte sind ebenfalls typisch.

Coole und sexy Aspekte spielen bei Frauen eine Rolle. Die Männer hingegen setzen auf einen klassisch und schicken Look.

Vintage-Mode und Retro-Mode dominieren immer wieder die Laufstege.

Modisch orientierte man sich an Filmen, Stars und der Mode aus Paris. Weiblichkeit prägte die Mode der Frau. Jeder träumte von einer extrem schmalen Taille. Vintage-Mode und Retro-Trends sorgen für individuelle Kleidung.

Die Mode der 50er steht für Träume. Deutschland wurde in dieser Zeit durch die Entsagungen der Nachkriegszeit in den Wohlstand befördert.

Die Mode der 50er steht für Verklärung und Nostalgie.


Letzte Änderung: 20.02.2019

Bisher wurde hier von unseren Besuchern noch nichts hinterlassen.
Sei die/der Erste/r!


Retro Kleider - Mode der 20er, 40er und 50er - das Vintagemädchen


Gib hier eine Bewertung ab, wenn Du willst

Lindy-Hop.org ist berechtigt beliebige Einträge zu löschen, wenn diese gegen ethische, moralische oder rechtliche Grundsätze verstoßen.


Werde hier Gastautor!
Du schreibst Artikel zu den Themen 20er bis 50er Jahre oder rund um eines der Themen: Swing-Dance, Lindy Hop, Balboa, Charleston, Rock'n Roll, Boogie Woogie, Rockabilly, West Coast Swing, Collegiate Shag, East Coast Swing, Jazz?

Dann bist Du hier richtig. Schreibe Deinen Blogartikel oder Blogbeitrag.

Jetzt Fachartikel schreiben


Neue Artikel aus der Kategorie 50er Jahre