Lindy Hop & Swing
Rockabilly

Rockabilly Charts - die Hits der 50er

Die 50er Jahre läuteten eine neue Ära ein. Nicht nur in Sachen Mode hatte dieses Jahrzehnt einiges zu bieten. Eine andere und auf Ihre weise fremdartige Musik versprach der Jugend ein neues Lebensgefühl von bisher nicht gekannter Freiheit. Diese neuartige Lebensphilosophie traf bei der Generation der Gebeutelten der Nachkriegszeit auf offene Ohren. Und dies im wahrsten Sinne des Wortes. Die Rede ist vom Ende der Zeit der Big Band Swing Ära und dem Beginn des Rock 'n' Roll mit all seinen Facetten.

Rockabilly Charts - die Hits der 50er
Rockabilly Charts - die Hits der 50er

Die Charts der 50er und Ihre Stars

Was wäre die Musik ohne die Interpreten? In der Zeit des Rock 'n' Roll hießen die großen Stars Elvis Presley, Buddy Holly und Jerry Lee Lewis. Bill Haley and the Comets mit Ihrem Song "Rock around the clock" läuteten im Jahr 1954 das Zeitalter des Rock 'n' Roll ein. Der Song sollte zu dem bekanntesten Hit aller Zeiten werden. In den Charts der 50er wurden einige aber feine Unterschiede hinsichtlich der Stilrichtung und ihrer entsprechenden Kategorisierung vorgenommen. So prägten die 50er Hits des Pop Rock 'n' Roll, der Doowop, der Musik des Rockabilly und nicht zu vergessen der deutsche Rock ein ganzes Jahrzehnt.

Rock 'n' Roll - seine bekanntesten Interpreten & Hits

Elvis Presley

Der Mann mit dem Hüftschwung und der Stimme eines Gospelsängers hatte in den 50er Jahren seine größten Hits in den Charts. Dazu zählen Songs wie

  • Love me Tender
  • Jailhouse Rock
  • Don´t be cruel
  • Heartbreak Hotel

Jerry Lee Lewis

Das markanteste Markenzeichen des Künstlers war sein hammermäßiges Spiel auf dem Piano. Vieler seiner Hits stürmten die Charts, darunter

  • Breathless
  • Great Balls of fire
  • Highschool confidential
  • Whole lotta shakin goin on

Chuck Berry

Die Musik von Chuck Berry überzeugte vor allem dadurch, dass sich viele mit der besungenen Thematik identifizieren konnten. In den Charts waren Songs vertreten wie

  • Memphis
  • Little Queenie
  • Roll over Beethoven
  • Sweet little sixteen

Little Richard

Der Künstler wusste sein Publikum im wahrsten Sinne des Wortes mitzureißen. Seine Songs in den Chartlisten der 50er waren

  • Tutti Frutti
  • Slippin an slidin
  • Good Golly Miss Molly

In der Zeit des Rock 'n' Roll waren noch viele andere Interpreten vertreten wie beispielsweise Johnny & the Hurricanes mit seinen Hits "Red River Rock" und "Crossfire". Jedoch beeinflussten sie die Jugend nicht annähernd so stark wie die "großen" Interpreten dieser Zeit. Teilweise konnte auch nur ein einziger Hit gelandet werden. Der aufstrebenden und rebellierenden Jugend konnte es gar nicht flippig und ekstatisch genug sein. Die meisten Künstler verkörperten genau diese Ideale und sie erlangten mit Ihren Songs und legendären Auftritten Weltruhm.

Doowop

Die Einordnung des Doowop in die Charts der 50er Jahre gebührt einer eigenen Kategorie. Denn der Doowop ist vor allem auf Harmonie ausgelegt. Gefühlvolle Balladen und schnelle Songs prägen diese Rockabilly-Musikrichtung. Zu den erfolgreichsten Interpreten des Doowop gehören:

  • The Heartbeats mit "A thousand miles away"
  • The Cadillacs mit "Gloria"
  • The Dubs mit "Don´t ask me to be lonely"
  • Frankie Lymon & the Teen-agers mit "Why do fools fall in love"
    Rosie & the Originals mit "Angel Baby"

Die Charts des Rockabilly

Die abgewandelte Form des Rock 'n' Roll wird als Rockabilly bezeichnet. Viele Künstler der 50er waren in dieser Musikrichtung zu Hause und begeisterten ihre Fans. Mit Ihren unvergessenen Hits und gefühlvollen Rhythmen sind die Interpreten die unangefochtenen Stars der Charts eines Jahrzehnts.

Roy Orbison

Obwohl Roy Orbison auch ein Jahrzehnt später immer noch Welthits in den Charts hatte, waren seine bekanntesten Songs

  • Devil Doll und
  • Ooby Dooby

Buddy Holly

Die Energie und die Leidenschaft mit der Holly seine Songs interpretierte ist sagenhaft und ansteckend zugleich. Genauso sehen es seine Fans und dankten es ihm mit guten Platzierungen in den Charts. Der Künstler war mit etlichen Songs in den Hitlisten wie mit

  • Peggy Sue
  • Rave on
  • That´ll be the day (gemeinsam mit The Crickets)
  • Oh Boy (gemeinsam mit The Crickets)

Johnny Burnett

Der bekannteste Song schlug auch zugleich ein wie eine Bombe. Diesen Bombenhit hatte er gemeinsam mit seiner Band "Rock 'n' Roll Trio". Aber auch als Solokünstler machte sich Johnny einen Namen.

Band-Hit

  • Train kept A-Rollin

Solo-Hits

  • You´re sixteen
  • Dreamin

Gene Vincent

Das Markenzeichen des Künstlers waren seine Lederbekleidung, welche nie fehlen durfte. Zu einem weiteren Aushängeschild seiner Musik wurde der Hit

  • Be Bop Alula, aber auch
  • Bluejean Bop

Carl Perkins

Trotz dessen, dass Carl Perkins nur einen einzigen Hit in den Charts der 50er landen konnte, ist dieser der wohl meist gecoverte Song

  • Blue Suede Shoes

Ricky Nelson

Ricky Nelson galt von Beginn an als der Softy unter den Rockabilly Rock 'n' Rollern. Dies spiegelte sich auch in seinen Songs wider.

  • I´m walkin
  • Waiting in school
  • It´s late

Wanda Jackson

Ursprünglich war Wanda Jackson eine Countrysängerin. Trotzdem gestalteten sich ihre ersten Schritte in die Szene des Rockabilly als sehr erfolgreich. Ihr größter Rockabilly-Hit war

  • Let´s have a party

Der deutsche Rock 'n' Roll

In Deutschland kam die neuartige Musik aus Übersee so gut an, dass es gleich Nachahmer gab. Vor allem war es Ted Herold, der mit seiner Stimme Tausende von Mädels zum Schmachten brachte. Seine Songs wie "Moonlight" oder "Hula Rock" sind wahrhafte Ohrwürmer. Als Mitstreiter mit dem Song "Sugar Baby" wollte Peter Kraus das Gefühl des Rock 'n' Roll in die deutschen Wohnzimmer und Milchbars bringen. Mit seinen schluckaufartigen Einlagen ist Peter Kraus allerdings nicht an die Originale aus Übersee herangekommen, aber immerhin nah dran.

Die politische Situation zur Zeit des Rockabilly

Gegen den Rock 'n' Roll wurde seit Aufkommen der Musikrichtung Stimmung betrieben. Selbsternannte Sittenwächter sahen den Verfall der Jugend in einem schnellen Tempo auf sich zurollen. Doch das Einzige was kam, war der Rock 'n' Roll und der war nicht aufzuhalten. Das Aufbegehren der Jugend begann mit dem Song von Bill Haley "Rock around the clock" und wurde mit Elvis Presley der Rock-Ikone salonfähig. Obwohl die Musik von schwarzen Interpreten beeinflusst war, mussten erst weiße Künstler die Rhythmen vermarkten, ehe die Welt offen war für die schwarzen Rock 'n' Roller.

Die Stimmung unter den Jugendlichen war weltweit geprägt von mehr Toleranz und weg von alten Klischees. Nie wieder sollte es eine von einer Musikrichtung beeinflusste politische Bewegung geben.


Letzte Änderung: 27.09.2019

Bisher wurde hier von unseren Besuchern noch nichts hinterlassen.
Sei die/der Erste/r!


Rockabilly Charts - die Hits der 50er


Gib hier eine Bewertung ab, wenn Du willst

Lindy-Hop.org ist berechtigt beliebige Einträge zu löschen, wenn diese gegen ethische, moralische oder rechtliche Grundsätze verstoßen.


Werde hier Gastautor!
Du schreibst Artikel zu den Themen 20er bis 50er Jahre oder rund um eines der Themen: Swing-Dance, Lindy Hop, Balboa, Charleston, Rock'n Roll, Boogie Woogie, Rockabilly, West Coast Swing, Collegiate Shag, East Coast Swing, Jazz?

Dann bist Du hier richtig. Schreibe Deinen Blogartikel oder Blogbeitrag.

Jetzt Fachartikel schreiben


Neue Artikel aus der Kategorie Rockabilly